#16: Corona-Virus Tipps für Feuerwehreinsätze

#16: Corona-Virus Tipps für Feuerwehreinsätze

62 Feuerwehrkameraden aus ganz Österreich und Deutschland haben für euch Tipps zusammen gesammelt, wie ihr euch bei Feuerwehreinsätzen vor dem Corona-Virus schützen könnt.

Die wichtigsten Tipps haben wir euch als Merkblatt hier unten zusammen gestellt. Die besten Tipps stelle ich euch hier vor:

  • Manche Feuerwehren führen eine Gruppenbildung ein, die z.B. tageweise wechselt. Wichtig ist im Einsatzfall eine Durchmischung dieser Gruppen zu vermeiden.
  • Jede Einsatzkraft sollte mit Einwegschutzhandschuhen und Schutzmaske ausgerüstet sein. Die Schutzmaske dient in erster Linie andere Personen vor der Ansteckung zu schützen, weniger den Träger.
  • Ältere oder kranke Kameraden sollten zuhause bleiben, dies ist ihnen auch zu kommunizieren.
  • Manche nutzen auch Einweg-Sitzschoner von KFZ-Werkstätten für die Textilsitze der Feuerwehrautos.
  • Nach der Alarmierung haben es manche Feuerwehren so geregelt, dass die Kameraden im Privat-PKW am Parkplatz sitzen bleiben und der Einsatzleiter jenen ein Handzeichen gibt, die benötigt werden. Die restlichen Kameraden warten im PKW und werden nach der Lageerkundung per Funk oder Whatsapp Gruppe, z.B. mit einer Sprachnachricht, nachgefordert.
  • Beim Eingang des Feuerwehrhauses sollte eine Desinfektionsmöglichkeit stehen, damit bei Eintritt in das Feuerwehrhaus die Hände desinfiziert werden können.
  • Die Schutzmaske sollte wenn möglich bereits in der Umkleide angelegt werden. Auf Abstand beim Umziehen ist zu achten.
  • Bitte schaut auch auf eine strikte Trennung zwischen Privatkleidung und Einsatzbekleidung.
  • Manche Feuerwehren besetzen nur jeden 2. Sitzplatz im Fahrzeug. Der Landesfeuerwehrverband Vorarlberg empfiehlt bei der Fahrt die Erregerkonzentration durch Öffnen der Fenster zu vermindern.
  • Es macht Sinn auch das Helmvisier heruntergeklappt zu lassen.
  • Teilweise widmen Feuerwehren einen Raum kurzfristig zu einer Schmutzschleuse um, damit kontaminierte Schutzkleidung nicht mit der Privatkleidung in Kontakt kommt.
  • Nach dem Einsatz sind sofort die Hände zu waschen und bei Verlassen des Feuerwehrhauses sind wieder die Hände zu desinfizieren.
  • Ein sehr interessanter Tipp ist auch die Verwendung von unverdünntem Scheibenfrostschutzmittel zur Flächendesinfektion, oder mit Glasreiniger. Denkt bitte auch daran Geräte, Fahrzeuge, Funkgeräte, Umkleiden, Türen und Griffe zu desinfizieren.
  • Zusätzlich sollten Besatzungslisten von jedem Fahrzeug geführt werden.

Beachte bitte:

Im Einsatz geht der Gedanke an den Virus und deren Schutzvorkehrungen sehr schnell verloren. Erinnert euch daher gegenseitig!

Abstand ist das Gebot der Stunde!

Es ist nicht unhöflich, sondern zeigt, dass Ihr das System verstanden habt und souverän arbeitet ‐ und das ist unter Umständen überlebenswichtig!

Merkblatt hier als Download (PDF)

Wir haben euch die wichtigsten Punkte in diesem Merkblatt zusammen geschrieben, mit weiterführenden Links.

Nochmal Dankeschön an die 62 Kameraden für die hilfreichen Tipps. Euch allen wünsche ich wenig Einsätze in dieser schwierigen Zeit und vorallem: Bleibt gesund!

Bitte beachten: Wir haben gewissenhaft recherchiert, können für die Inhalte jedoch keine Gewähr übernehmen.

Schreibe einen Kommentar